Viele Menschen mögen eBooks lieber als normale Bücher. Auch beim Umzug können eBooks einen großen Vorteil gegenüber richtigen Büchern haben. Verpackt man Bücher bei einem Umzug falsch können sie ineinander rutschen und die Seiten können knicken. Sucht ihr allerdings noch einen passenden Karton, solltet ihr bei Der Karton Punkt Net vorbei schauen und euch dort einen perfekt passenden Karton zusammenstellen!

Vorteile eines eBook-Readers

Ein offensichtlicher Vorteil gegenüber normalen Büchern ist natürlich die Größe und das Gewicht. Ein eReader ist kleiner und leichter als ein normales Buch, enthält aber viel mehr Bücher, womit er auch platzsparender ist. Das macht einen eReader auch zu einem perfekten Reisebegleiter.
Ein weiterer Vorteil ist, dass man sowohl Schriftart als auch Schriftgröße individuell auswählen kann. Das ist vor allem für Menschen mit einer Sehbehinderung von Vorteil, da diese somit die Schrift auf eine Größe stellen können, mit welcher sie klar kommen, ohne ihre Augen anzustrengen. Auch sind Displays von eBook-Readern schonender als der Bildschirm eines Smartphones oder Tablets.
Außerdem spiegelt der Bildschirm des eReaders nicht. Man kann auch auf einigen Smartphones und Tablets Bücher lesen, aber es ist nervig, wenn die Sonne im Urlaub spiegelt, während man versucht, zu lesen. Auch kann man gut bei grellem Sonnenlicht lesen, was bei Smartphones und Tablets nahezu unmöglich ist. Man kann allerdings auch sehr gut lesen, wenn es dunkel ist, da die meisten eBook-Reader eine eingebaute Beleuchtung besitzen. Bei einem normalen Buch müsste man erst für Licht sorgen.
Die lange Akkulaufzeit des eReaders bringt ebenfalls Pluspunkte. Liest man eine halbe Stunde am Tag kann der Akku ein bis zwei Monate halten. Auch Smartphones und Tablets mit langer Akkulaufzeit müssen nach spätestens 2 Tagen wieder aufgeladen werden.
Zusätzlich lassen sich mit dem eBook-Reader auch unbekannte Wörter nachschlagen. Egal ob man gerade ein Buch in einer Fremdsprache liest oder ein deutsches Wort nicht versteht!

Nachteile eines eBook-Readers

Ein erheblicher Nachteil des eBooks ist, dass es als Software behandelt wird. Das heißt man kauft „nur“ das Recht an der Benutzung, also das eBook zu lesen. Man kann ein eBook nicht weiterverkaufen oder weiterverschenken.
Auch gilt für eBooks ebenfalls die Buchpreisbindung, weshalb eBooks in Deutschland oft nur unwesentlich günstiger sind als gedruckte Bücher.
Des Weiteren ist der Kopierschutz hochumstritten. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Kopierschutz-freien eBooks und eBook-Shops. Allerdings ist die Format-Vielfalt von eBooks ein echtes Ärgernis. Diese ist zwar nicht sehr groß, aber wer sich beispielsweise einen eReader von Amazon, wie z. B. den Kindle Paperwhite, zulegt, kann auf legalem Wege keine eBooks im ePub-Format lesen, wenn diese mit Kopierschutz belegt sind, und und umgekehrt genauso.

Sebastian

Ich bin hier auf dem Blog zuständig für alles, bei dem es ordentlich knallt und bei dem eine Menge Blut fließt. Soll heißen, mein Fokus bei Filmen und Büchern liegt auf Action, Thrillern und Horror. Davon ab bin ich aber auch anderen Genres nicht abgeneigt, SciFi und Fantasy findet sich ebenso wie eher ruhige Titel unter meinen Favoriten.

Letzte Artikel von Sebastian (Alle anzeigen)