Gestern war der Welttag des Buches und Wulf vom Medienjournal lässt dieses Thema natürlich auch in den allwöchentlichen Media Monday einfließen. Und wenn es um Bücher geht müssen wir natürlich dabei sein.

1. Der Welttag des Buches ist für mich offen gestanden ein Tag wie jeder andere. Ich brauche keinen besonderen Tag, um zu lesen. Auch was die Kids angeht, muss ich ihnen nicht an einem bestimmten Tag im Jahr erzählen, wie toll lesen doch ist. Das haben sie schon selbst verstanden.

2. Bücher zu verschenken ist eine Sache, die ich mehr oder weniger regelmäßig mache. Auf der einen Seite habe ich eine Familie voller Vielleser, auf der anderen Seite wandert aber  schon aus Platzgründen einiges in unsere örtliche Gemeindebücherei oder auch gerne mal in die offenen Bücherregale in der Umgebung. Ich lese das meiste ohnehin nur einmal, warum soll also nicht jemand anders noch seinen Spaß damit haben.

3. Lesen ist für mich eine Leidenschaft. Ich bin bekennender Vielleser und liebe es, in phantastische Welten abzutauchen oder mich auf die Jagd nach irren Serienkillern zu begeben. Den Alltag ausblenden und einfach ganz in einer fiktiven Welt aufgehen. Herrlich.

4. Am liebsten lese ich derzeit Science-Fiction-Storys. Darum freue ich mich auch schon sehr auf den in Kürze erscheinenden neuen Roman von Andreas Brandhorst. Das favorisierte Genre ändert sich aber laufend. Dystopien sind dennoch ein Dauerbrenner, ebenso die härteren Thriller wie von Chris Carter oder auch die Bücher aus dem Festa Verlag.

5. Das Buch “ES” hat mich in meinem Leseverhalten extrem geprägt , weil ich mich auch heute noch unglaublich gern an den Roman erinnere. Mein erster Stephen King (dem mittlerweile natürlich alle anderen gefolgt sind) und mein erster Horror-Roman überhaupt. Und zu recht ein ganz großer Klassiker des Genres.

6. Und weil ja auch Welttag des Bieres heute ist: Bier ist gut, Whisky ist besser.

7. Zuletzt habe ich einen Roman aus dem Fischer Verlag begonnen und das war interessant , weil es sich um einen Titel handelt, der erst Ende Mai offiziell erscheint. So viel früher hatte ich bislang noch kein gedrucktes Buch in der Hand. Vielleicht schaffe ich es ja sogar auf die Verlagsseite 😉

Sebastian

Ich bin hier auf dem Blog zuständig für alles, bei dem es ordentlich knallt und bei dem eine Menge Blut fließt. Soll heißen, mein Fokus bei Filmen und Büchern liegt auf Action, Thrillern und Horror. Davon ab bin ich aber auch anderen Genres nicht abgeneigt, SciFi und Fantasy findet sich ebenso wie eher ruhige Titel unter meinen Favoriten.

Letzte Artikel von Sebastian (Alle anzeigen)