Der Media Monday wird 262 Wochen alt. Wow. Nicht schlecht! Und wie immer präsentiert uns Wulf vom Medienjournal 7… nein, halt, aus gegebenem Anlass und weil 2016 ein mieser Bastard ist, 8 neue Fragen im bekannten wie beliebten Lückentextformat. Und ausnahmsweise sind wir auch mal wieder mit dabei. Viel Spaß.

1. Chris Carter hat mich nach (nicht allzu) langer Zeit mit/in I Am Death mal wieder richtig überzeugt, nachdem obwohl seine anderen Romane auch sehr lesenswert sind . Der aktuelle ist aber in meinen Augen definitiv der beste!

2. Einer gepflegten Partie Uno in den unterschiedlichsten Versionen bin ich ja selten abgeneigt, denn ich bin alles in allem recht froh, dass meine Kids (eigentlich) nicht dauernd eine Flimmerkiste vor der Nase brauchen .

3. „Die Frau in Schwarz“ führe ich ja gern als Gegenbeispiel an, wenn es heißt dass Daniel Redcliffe nach Harry Potter keinen guten Film mehr gemacht hat .

4. Wird etwas via Crowdfunding finanziert spricht das im Erfolgsfall dafür, dass die Idee dahinter gar nicht so schlecht sein kann .

5. ____ sollte nun wirklich jeder mal gesehen haben, schließlich ____ . Ich bin der Meinung, dass es keinen Film gibt, den jeder mal gesehen haben sollte. Alles ist Geschmackssache und nur weil ich etwas wirklich großartig und überragend finde, muss das deswegen noch nicht für jeden anderen auch zutreffen.

6. Ich bin ja quasi fest davon ausgegangen, dass die „Tetris“-Verfilmung nichts anderes als eine Urban Legend ist .

7. Zuletzt habe ich The Hateful 8“ gesehen und das war irgendwie ein Wechselbad der Gefühle , weil der Film zwar eindeutig ganz starke Seiten hat, auf der anderen aber die Innovationsfreude fehlt, die die meisten Tarantino-Filme auszeichnet. Und ein echter Spannungsbogen .

8. Bud Spencer ist für mich untrennbar mit Kindheitserinnerungen an viele, viele Fernsehnachmittage mit meinem Großvater verbunden . Und die unnachahmlichen Springtoifel haben ihm noch zu Lebzeiten ein feines musikalisches Denkmal gesetzt, was es auf den Punkt bringt.

Sebastian

Ich bin hier auf dem Blog zuständig für alles, bei dem es ordentlich knallt und bei dem eine Menge Blut fließt. Soll heißen, mein Fokus bei Filmen und Büchern liegt auf Action, Thrillern und Horror. Davon ab bin ich aber auch anderen Genres nicht abgeneigt, SciFi und Fantasy findet sich ebenso wie eher ruhige Titel unter meinen Favoriten.

Letzte Artikel von Sebastian (Alle anzeigen)