Wenn man sich auf eines verlassen kann, dann darauf, dass Wulf vom Medienjournal jeden Montag pünktlich liefert. Den aktuellen Media Monday natürlich. Und auch am langen Pfingstwochenende gibt’s da keine Pause. Also, dann mal ab dafür.

1. So ein langes Pfingstwochenende verleitet ja regelrecht dazu den Medienkonsum etwas zu steigern. Nicht, dass ich auch nur einen Film gesehen hätte, aber in meinem aktuellen Buch bin ich recht gut voran gekommen .

2. Christopher Walken verwechsle ich ja gerne mal mit einem zerknitterten Trenchcoat . Sorry, musste sein, eine andere Antwort ist mir spontan auch nicht eingefallen.

3. Am Samstag war GraticComicTag, die FedCon läuft dieser Tage auch noch. Mir persönlich war das nicht mal bewusst. Comics sind halt nicht meine Welt.

4. Wenn es das Wochenende nicht gäbe, ich würde wohl nie in den zweifelhaften Genuss kommen, von den Kids weit vor der eigentlich angedachten Zeit zu aufstehen geweckt zu werden…

5. ESC-Twittern, Tatort-Twittern, dieses ganze kollektive Fernsehen kann von Zeit zu Zeit mal ganz lustig sein. Gerade im Fall des ESC war es in vielen Fällen ein kollektives Lästern. Bei „wichtigen“ Sachen wie Sportübertragungen oder Filmen, die mich wirklich interessieren, müsste ich das aber nicht haben. Da will ich mich lieber auf die Sache konzentrieren.

6. Leute, kennt ihr eigentlich die „Fright Guys ? Solltet ihr nämlich unbedingt, schließlich sind diese Jungs auf vielen Conventions anzutreffen und haben ihr Hobby so dermaßen professionalisiert, dass ich nur einen Heidenrespekt vor ihnen haben kann .

7. Zuletzt habe ich „Amberville“ von Tim Davies gelesen und das war enttäuschend , weil die eigentlich sehr witzige Idee und die vom Grundsatz her spannende Geschichte immer wieder von aufgesetzten philosophischen Passagen unterbrochen wurde, die einfach nur langatmig und jegliche Spannung wieder zerstört haben.

Sebastian

Ich bin hier auf dem Blog zuständig für alles, bei dem es ordentlich knallt und bei dem eine Menge Blut fließt. Soll heißen, mein Fokus bei Filmen und Büchern liegt auf Action, Thrillern und Horror. Davon ab bin ich aber auch anderen Genres nicht abgeneigt, SciFi und Fantasy findet sich ebenso wie eher ruhige Titel unter meinen Favoriten.