Gorana und die ERGOthek machen das Dutzend voll. „Die 5 Besten am Donnerstag“ gehen in die nächste Runde. Die Frage lautet dieses Mal, welche Filme die eindrucksvollste Geschichte erzählen. Ich baue das für meinen Beitrag noch etwas aus, den tolle Storys findet man in Massen. Genau so wichtig ist meiner Meinung nach aber das „Wie“. Und das möchte ich in meine Liste mit einfließen lassen.

American History X

Klar, die Geschichte selbst ist recht dünn. Aber die Erzählweise hat mich absolut vom Hocker gehauen. Der klare Wechsel zwischen den Zeitebenen, die glaubwürdige Entwicklung Dereks… es kommt so viel zusammen und das macht die Geschichte in meinen Augen dann direkt „groß“.

Shutter Island

Ein großartiges Spiel mit Wirklichkeit und Wahn. Verwirrend, verworren… und am Ende doch so offensichtlich.

Fight Club

Hier gilt wohl ähnliches wie für Shutter Island. Der Film ist großartig erzählt, lässt den Zuschauer über lange Zeit im Unklaren darüber, was nun wirklich vor sich geht und erwischt ihn dann mit einem Schlag mitten in die Kauleiste. Klasse.

Memento

Nolans heimliches Meisterwerk. Die experimentelle Erzählweise, die ich so sonst nur aus „Irreversible“ kenne, machte ihn schon vom Grund her zu etwas besonderem.

Schindlers Liste

Ich weiß nicht, ob man zu diesem Film viele Worte verlieren muss.

 

Sebastian

Ich bin hier auf dem Blog zuständig für alles, bei dem es ordentlich knallt und bei dem eine Menge Blut fließt. Soll heißen, mein Fokus bei Filmen und Büchern liegt auf Action, Thrillern und Horror. Davon ab bin ich aber auch anderen Genres nicht abgeneigt, SciFi und Fantasy findet sich ebenso wie eher ruhige Titel unter meinen Favoriten.

Letzte Artikel von Sebastian (Alle anzeigen)