Bereits zum 291. Mal lädt Wulf vom Medienjournal diese Woche zum Media Monday. Nicht mehr lange bis zum nächsten runden „Geburtstag“. Wow. Das ist ’ne Hausnummer. Und wir sind mal wieder dabei.

1. Angelina Jolie ist in meinen Augen vielfach überschätzt, schließlich hält sie sich in erster Linie dadurch oben, dass sie von Ehemann zu Ehemann hüpft. Wenn die Karriere mal wieder stagniert, gibt’s halt den nächsten. Talent? Ausstrahlung? Fehlanzeige .

2. Wohingegen Gary Oldman bitte gerne langsam ins Rampenlicht hinüberwechseln dürfte, immerhin ist er darstellerisch einer der ganz großen. Ohne dabei aber die ganz großen Rollen zu spielen. Gut, teilweise hat er bei der Auswahl ziemlich daneben gegriffen und sein Bild in der Öffentlichkeit ist wohl auch nicht das beste… aber Gibson hat sich viel mehr geleistet und ist trotzdem vorne mit dabei .

3. Catwoman wurde bereits von mehreren DarstellerInnen verkörpert, doch am überzeugendsten war bisher sicherlich Michelle Pfeiffer. Im Ernst, ihre Verkörperung kam der Vorlage echt am Nächsten. 

4. Damit ich mich so richtig grusele, muss vor allem die Atmosphäre stimmen. Wir sprechen doch von klassischem Grusel, nicht von Jump/Scare-Filmen, oder?

5. Wenn es darum geht, opulenten Luxus und den Lifestyle der High Society zu inszenieren, hat Roger Kumble die Nase ganz weit vorn, denn „Eiskalte Engel“ ist ja wohl ein Musterbeispiel dafür, was man mit Geld und Einfluss so alles tun und lassen kann. Und dabei auch noch sehr überzeugend inszeniert.

6. Dystopische und/oder endzeitliche Geschichten gehen immer. Wirklich immer .

7. Zuletzt habe ich Suicide Squad gesehen und das war überraschend , weil ich auf Grund der vielen negativen Besprechungen fast schon von einem Totalausfall ausgegangen bin. Aber wider allen Erwartungen fand ich den Film doch ganz unterhaltsam .

Sebastian

Sebastian

Ich bin hier auf dem Blog zuständig für alles, bei dem es ordentlich knallt und bei dem eine Menge Blut fließt. Soll heißen, mein Fokus bei Filmen und Büchern liegt auf Action, Thrillern und Horror. Davon ab bin ich aber auch anderen Genres nicht abgeneigt, SciFi und Fantasy findet sich ebenso wie eher ruhige Titel unter meinen Favoriten.
Sebastian

Letzte Artikel von Sebastian (Alle anzeigen)