Ja, ich gestehe: eigentlich bin ich ein ziemlich unkreativer Mensch, der gerne einmal Ideen von anderen übernimmt. So auch in diesem Fall, wobei die Idee eine Art “Über mich”-Seite zu erstellen schon eine ganze Weile in mir gärt, das Blogger-Profil aber einfach nicht genug hergibt, als dass es wirklich aussagekräftig wäre. Darum kam Leons Beitrag gerade passend. Ich übernehme hier einfach einen Teil seiner Fragen und streiche/ ergänze einige Punkte für mich persönlich. Also los geht´s ich stelle mich vor ?

Welcher Jahrgang bist du?

29.03.1982

Wie lange interessierst du dich für Filme?

Intensiv setze ich mich noch nicht so lange mit Filmen auseinander. Vielleicht drei oder vier Jahre. Davor waren sie für mich eigentlich nur Berieselung und Unterhaltung nebenbei. Geändert hat sich das dann mit meinem letzten Job, wo ich Menschen kennenlernte, die wie ich auch ein ausgeprägtes Faible für Horrorfilme hatten. Es wurde eine Art privater Filmclub mit regelmäßigen Treffen und vielen Unterhaltungen rund um dieses Thema gegründet und das Interesse an Filmen begann auch über ihren Unterhaltungswert hinweg zu steigen.

Weshalb verfasst du Rezensionen?

Spaß am Schreiben hatte ich schon immer, wobei ich zu Beginn meiner “Karriere” nur an sogenannten Forenrollenspielen teilgenommen habe. Meine ersten Rezensionen sind für eine kleine Horror-Fanseite entstanden, deren Admin in einem dieser Spiele aktiv war und offenbar etwas mit meinem Schreibstil anfangen konnte. Eigentlich wollte ich zu diesem Zeitpunkt den dortigen Admin nur ein wenig unterstützen, ohne mich dabei mit zum Beispiel der News-Recherche auseinander setzen zu müssen. Meine ersten “Arbeiten” waren dabei… nun ja, nennen wir es einmal “simpel”. Dennoch habe ich regelmäßig weiter Reviews verfasst (welche schließlich auch als Inhalte für die zwischenzeitlich ins Leben gerufene Homepage des Filmclubs herhalten mussten).

Mittlerweile ist das schreiben von Rezensionen für mich etwas geworden, womit ich mehrere meiner Hobbies – Schreiben, Lesen, Filme schauen und zocken – in einem gewissen Maß verbinden kann. Dass ich nebenbei auch noch die Möglichkeit habe, meine Meinung kundzutun und vielleicht noch die eine oder andere Empfehlung auszusprechen oder eben einen Fehlkauf verhindern zu können. Der Club existiert nicht mehr, zu den Leuten habe ich nach meinem letzten Umzug keinen Kontakt mehr, aber das Schreiben von Reviews ist geblieben.

Was sind deine 20 Lieblingsfilme?

– American History X – Ich liebe diesen Film

– Perfect World – Spannung, Dramatik und echte Gänsehautmomente. Super

– Martyrs – Großes französisches Kino, welches einem Schlag in den Magen gleicht und einen dauerhaften Eindruck hinterlassen hat

– Irreversibel – Hier gilt das gleiche. Selten hat mich ein Film so sehr schockiert.

– Memento – Nolans zweiter Spielfilm ist innovativ, spannend und mit tollen Twists versehen

– The Stand – Zwar “nur” ein TV-Vierteiler, für mich aber eine der besten King-Verfilmungen überhaupt

– Blade Runner – Ich rede nicht gerne von “Kultfilmen”, aber wenn es einen gibt, dann wohl diesen

– Der Pate 1 & 2 – Ich denke nicht, dass es viele klassische Gangsterfilme gibt, die mit diesem mithalten können. Packend erzählt und mit erstklassigen Schauspielern besetzt. Leider fiel der dritte Teil etwas ab.

– Scarface – Vielleicht kein klassischer Gangsterfilm und auch kein ganz großes Kino, aber irgendwie einer der Streifen, die ich mir immer wieder ansehen kann. Wie das meiste mit Pacino.

– Transporter 1 & 2 – Ja ich gestehe. Ich mag platte Filme, bei denen man das Gehirn ruhigen Gewissens auf StandBy schalten kann.

– Psycho – Hitchcock hat mit diesem Film wohl die Urmutter des Psychothrillers geschaffen

– Nightmare on Elm Street – Auch hier gilt zwar “Stumpf ist Trumpf”, doch ist Freddy Krueger für mich eine der innovativsten Figuren des Horrorfilms

– Mad Max 1 & 2 -Endzeitfilm at it’s best. Mel Gibson als durchgeknallter Max in einer Zukunftsvision wie sie trister wohl nicht sein könnte.

– Leon der Profi – Großes und großteils ruhiges Kino mit einem genialen Jean Reno in der Hauptrolle.

– Starwars Ep. 4 + 5 – Die klassischen Filme sind toll. Aber ich mochte die Ewoks nicht.

– Zwielicht – Richard Gere war nie einer meiner favorisierten Schauspieler, aber seine Leistung hier ist super, wird aber noch von Edward Norton übertroffen. Das überraschende Ende nimmt allerdings die Motivation, den Film noch einmal zu sehen.

Welche Hobbies hast du noch?

Bücher, Konsolen-Spiele und ein (derzeit passives…) Interesse für Kampfsport

Was ist deine Musikrichtung?

(Oi!-) Punkrock, Ska, diverse Metal-Spielarten, klassische Rockmusik wie Queen

Wie siehst du Filme?

Am liebsten zusammen mit meiner Verlobten

Was sind deine Lieblingsschauspieler?

Sean Connery, Liam Neeson, Al Pacino, Robert de Niro, Jean Reno, Harrison Ford, Nicholas Cage, Christian Bale, Edward Norton – man sieht an dieser kleinen Auswahl vermutlich, dass ich ein Faible für die “Alte Garde” habe ;-).

Welcher Arbeit gehst du nach?

Selbstständig im Messebau (Consulting)

Was sind deine Lieblingsspeisen?

Zwiebel-Sahne Schnitzel sind klasse

Was sind deine Lieblingsgetränke?

Mineralwasser, Mezzo Mix, Kaffee, Single Malt Whisk(e)y (Schottischer oder irischer ab 12 Jahre aufwärts, im Notfall auch kanadischer – aber bleibt mir mit dem Zeug weg, was in den USA als Whiskey läuft)

Welcher Religion gehörst du an?

Evangelisch-lutherisch. Aber alles andere als gläubig

Was sind deine Lieblingstiere?

Unsere Bartagamen, Graupapageien

Was ist deine Lieblingsfarbe?

Schwarz, dunkelblau, rot

Was ist deine favorisierte Jahreszeit?

Frühling

Dein Lieblingswetter?

Sonnig bei gemäßigten Temperaturen

Tag- oder Nachtmensch?

Tagmensch… kleine Kinder erlauben halt nicht, dass man den Tag zur Nacht macht ?

Was hältst du von Kritikern?

Kritiker sind wichtig, solange sie nicht versuchen, ihr Publikum mit Meinungsmache zu fangen, sondern ein Medium so unvoreingenommen wie möglich rezensieren. Ich für meinen Teil lege mir nur selten etwas “im Blindflug” zu, ohne mich vorher aus mehreren Quellen darüber informiert zu haben.

Was würdest du gerne können?

Gitarre spielen

Wo würdest du gerne Urlaub machen?

Schottland. Ich liebe die Highlands, und das obwohl ich sie noch nie live gesehen habe. Und natürlich sind da auch noch die vielen Destillen, die besichtigt werden möchten ;-).

Welche Realserien magst du?

Criminal Minds, Leverage, Dr. House, Burn Notice, Band Of Brothers, Life, Two And A Half Men (nur mit Charly Sheen!), King of Queens, Big Band Theory, Lie To Me, The Walking Dead

Deine Lieblingsspiele?

Die Mass Effect-Reihe, Dragon Age: Origins, Drakensang, Baldur´s Gate, die Assassin’s Creed-Reihe, Knights Of The Old Republic 1 + 2, Batman: Arkham City, Infamous, Killzone 3, GTA 4

Was sind deine Lieblingsbücher?

Bachmann’s “Todesmarsch”, Die Bourbon Kid-Reihe, Nicholl’s “Orks”-Romane, Der Herr der Ringe, ein Großteil der Werke von Stephen King, Terry Pratchett, Christopher Moore, die BattleTech-Romane

Welchen Schauspielern bist du abgeneigt?

Richard Gere, Michael Herbig, Leonardo Di Caprio (wobei ich sagen muss, dass mich ein Großteil seiner neueren Filme positiv überrascht hat, dennoch – und trotz seinem unbestreitbaren Talent – ist er mir unsympathisch), Diane Krueger

Welcher Charaktertyp bist du?

Puuuh… schwierig. Ich würde mich als offenen, leicht zynischen und sarkastischen Typen bezeichnen.

Würdest du dich als Nerd bezeichnen?

Nein. Ich schaue mir zwar gerne Filme an, lese Bücher oder zocke auch mal, aber dennoch steht meine Familie im Vordergrund. Viel Geld stecke ich auch nicht in diese Hobbies, also bin ich wohl meilenweit von einem Nerd entfernt.

Wie viel Geld gibst du in der Woche für Filme oder Musik aus?

Kann pauschal nicht beantwortet werden, es kommt immer drauf an, ob mir eine interessante Veröffentlichung beim Bummeln in die Finger fällt.

Möchtest du noch etwas sagen?

Ich freue mich über jeden regel- oder unregelmäßigen Leser und jeden Kommentar, egal ob er mit meiner Meinung konform geht oder nicht. Zu sehen, dass mein Blog zumindest bei einigen Anklang findet, ist schon ein netter Motivationsschub und Grund genug, nicht wieder auf Plattformen wie der OFDb zu veröffentlichen.