besten-donnerstag

 

Es ist wieder Donnerstag und wieder fragt Gorana nach den 5 Besten. Dieses Mal geht es um Serienpaare. Nun bin ich ja so gar nicht der Seriengucker, weswegen mein Beitrag sich heute (vorwiegend) um mein gesammeltes Sitcom-Wissen (was aber auch nicht übermäßig umfangreich ist) stützten wird.

Doug & Carrie Heffernan („King of Queens“, Kevin James & Leah Remini)

Wahlweise könnte man hier natürlich auch Doug & Arthur (Jerry Stiller war der eigentliche Star der Serie) oder Doug & Deacon einsetzen. „King of Queens“ war immer meine Lieblingssitcom und wird es wohl auch immer bleiben.

Hap Collins & Leonard Pine („Hap & Leonard“, James Purefoy & Michael K. Williams)

Wer regelmäßig reinschaut wird schon gesehen haben, dass ich ein großer Fan der Bücher von Joe R. Lansdale bin. „Hap & Leonard“ beruht auf seiner gleichnamigen Buchreihe und trifft den Stil, die Sprache und die Atmosphäre ungemein gut. Purefoy und Willams sind zudem eine großartige Besetzung für dieses Duo infernale.

Jackson Teller & Clay Morrow („Sons of Anarchy“, Charlie Hunnan & Ron Pearlman)

Die Serie konnte mich ziemlich lange fesseln, bis ich dann irgendwann in Staffel 6 versumpft bin. Das ungleiche (Stief-)Vater/ (Stief-)Sohn-Gespann hat der ganzen Chemie zwischen allen Figuren eine tolle Dynamik verliehen. Außerdem… Ron Pearlman!

Al & Peggy Bundy („Eine schrecklich nette Familie“, Ed O’Neil & Katey Sagal)

Die beiden sind wohl das ultimative White Trash-Ehepaar. Was habe ich die Serie damals geliebt …

Jack Malloy & Mr. Floppy („Auf schlimmer und ewig“, Geoffrey Pierson & Mr. Floppy)

Eine weitere Serie, die im Humor oft unter die Gürtellinie gegangen ist. Die Dialoge zwischen Jack und seinem Plüschhasen Mr. Floppy sind teilweise brüllend komisch, teilweise ziemlich doof … und in lichten Momenten dann tatsächlich mal ziemlich nachdenklich.

Sebastian

Sebastian

Ich bin hier auf dem Blog zuständig für alles, bei dem es ordentlich knallt und bei dem eine Menge Blut fließt. Soll heißen, mein Fokus bei Filmen und Büchern liegt auf Action, Thrillern und Horror. Davon ab bin ich aber auch anderen Genres nicht abgeneigt, SciFi und Fantasy findet sich ebenso wie eher ruhige Titel unter meinen Favoriten.
Sebastian

Letzte Artikel von Sebastian (Alle anzeigen)